DIY Desinfektions Spray für deine Yogamatte selbstgemacht

Desinfektions Spray für deine Yogamatte selbstgemacht Sevie natural skincare

Für viele ist die eigene Yogamatte ein treuer Begleiter. Sie hilft uns bei bester Gesundheit zu bleiben und gehört für mich auch irgendwie zu einem kleinen Ritual. Der Vorbereitung für ein paar Minuten die ich nur für mich selbst habe.

In dieser Zeit – als meine Übungen besser geworden sind, meine Muskeln stärker und die Ruhe tiefer, hat sich auf meiner Yogamatte ein eignes kleines Ökosystem gebildet. Ein Ökosystem aus Staub, Schweiß und Hauptschuppen. So riecht es zumindest manchmal. Und das ist nicht besonders angenehm.

Da wir uns viel mit Aromatherapie beschäftigen und wissen, dass viele Öle antibakterielle Wirkungen haben, bastelte ich mir einen Yogamattenspray. Erstmal nur mit einem leckeren Blütenwasser und einer ätherischen Öle Mischung. Das half schon mal ganz gut aber der Geruch kam wieder.
Ganz so einfach ist es also nicht ein gutes Produkt herzustellen.

Wie funktioniert also ein guter Desinfektions Spray für deine Yogamatte?

Wir brauchen folgende Zutaten dafür:

– Destilliertes Wasser (alternativ ein Blütenwasser)
– weißen Essig (Apfel, Weißwein)
– Alkohol (klar, mindestens 70 prozentigen!) je höher desto besser
– ätherische Öle nach Wunsch
– Dazu noch eine Sprühflasche für 50ml – am besten aus Glas, da sich die ätherischen Öle in Glas besser halten. Wer den Spray gerne in der Sporttasche mit sich tragen möchte, kann auch eine Kunststoff Flasche verwenden.

Warum destilliertes Wasser? Wasser neigt dazu zu vorkeimen. Also wieder ein eigenes kleines Ökosystem, das uns keine Freude bereiten wird. Destilliertes Wasser (z.B. fürs Bügeleisen) ist entkalkt und gefiltert. Falls du kein destilliertes Wasser zur Hand hast: Wasser kochen! Das bedeutet nicht nur im Wasserkocher kurz aufkochen lassen, sondern am Besten in einem Topf zumindest 5 Minuten lang kochen lassen.
Alternativ kann man auch ein Hydrolat verwenden.

Essig, ist ein wunderbares Desinfektionsmittel. Er neutralisiert Gerüche und erfrischt die Materialien (wie wir bereits von der Wäsche her wissen).
Auch der hochprozentige Alkohol erledigt seine Aufgabe in dem eigenen Spray für deine Yogamatte, in dem er Bakterien abtötet und deine Yogamatte nach dem besprühen schnell wieder trocknen lässt! (ohne die Matte glatt zu machen). So kannst du dich rasch wieder an deine Übungen machen!

Ätherische Öle: wie soll dein persönlicher Spray für deine Yogamatte duften?

Wer es krautig mag kann mit einer ätherischen Öle Mischung die aus den bekannten Küchenkräutern, Basilikum, Thymian, Rosmarin, Nelke, usw… eine eigene Mischung basteln. Die Öle wirken wunderbar gegen Keime, Bakterien und Viren.
Auf der anderen Seite gibt es tolle Stimmungsaufhellende Öle, wie: Lavendel (ausgleichend), Geranie (stimmungsaufhellend), Palmarosa (erfrischend-blumig) und jedes Öl das dir persönlich gute Laune bereitet.
Mit Zitrusölen muss man etwas aufpassen. Zitrone und Orange können Kunststoffe auflösen. Bergamotte macht die Haut lichtempfindlich – also Vorsicht.
Sehr gut geeignet ist Zitronengrasöl, da es eben ein Gras ist und nicht aus der Schale einer Frucht gewonnen wird. Außerdem riecht es wirklich toll!

ACHTUNG: kauf bitte nur hochwertige ätherische Öle ein! Es gibt tolle biologische Öle im Handel. Ein Fläschchen Lavendelöl dass du um 3 Euro im Handel bekommst, enthält nicht viel reines ätherisches Öl….

Spray für deine Yogamatte selbst herstellen Sevie natural skincare

Und hier ist die Anleitung für den individuellen Spray für deine Yogamatte

Flasche vorbereiten: mit ein wenig Alkohol wird das Innere der Flasche desinfiziert. Dazu einfach etwas Alkohol einfüllen und die Flasche gut schütteln. Ich lasse diese Flasche nun stehen, bis ich alle gewünschten Zutaten hergerichtet habe. Die Flasche öffnen und auf den Kopf stellen, damit der Alkohol heraus rinnen kann.

Optimal ist ein kleiner Messbecher mit „ml“ Angabe, für kleine Mengen. Wer den nicht parat hat, kann auch vorsichtig und nach Gefühl arbeiten.

Füll nach einander jeweils 15ml,
-> Wasser (oder Blütenwasser)
-> weißen Essig und
-> Alkohol (es sollte ein klarer, weißer sein)
(also jeweils ein Drittel), direkt in die Flasche hinein.

Jetzt kommen noch die ätherischen Öle in die Flasche. Ich habe dir ein paar schöne Mischungen zusammengestellt. Doch jede eigene Mischung macht dein Yoga Erlebnis nur noch persönlicher – trau dich ruhig!

A) 20 Tropfen Rosmarinöl und 20 Tropfen Lavendelöl oder –
B) 12 Tropfen Teebaumöl, 12 Tropfen Lemongras und 10 Tropfen Pfefferminze (für extra Frische) oder –
C) 13 Tropfen Grapefruit, 9 Tropfen Fichtennadel Öl, 9 Tropfen Eukalyptus und 3 Tropfen Patschuli

Flasche gut verschließen und schon ist dein spezieller Yogamatten Spray fertig!

ACHTUNG: dies ist ein antibakterieller Desinfektions- Spray für deine Yogamatte. Er darf nicht als Parfum, auf der Haut verwendet werden!

Anwendung des persönlichen Spray für deine Yogamatte:

Da wir ein sehr einfaches Spray hergestellt haben, das ohne Emulgator auskommt (ein Emulgator verbindet Öl und Wasser Phase!) muss der Spray vor der Verwendung gut geschüttelt werden.
Danach nicht mehr als 10-15 Sprühstöße auf der Yogamatte verteilen und schon kann der Spray seine Wirkung entfalten. Kurz trocknen lassen – größere Tropfen gegebenenfalls mit dem Handtuch abtupfen. Fertig!

Genieß deinen persönlichen Duft und die Sicherheit eine saubere Matte zu nutzen.

Und stell dich auch auf die Frage deiner Nachbarinnen, nach dem wunderbar duftenden Spray für deine Yogamatte ein!

Übrigens: derzeit kannst du an einem Gewinnspiel auf unserer Facebook Seite (http://www.facebook.com/sevie.natural.skincare) teilnehmen und eines von 3 Yogamatten Desinfektions Sprays gewinnen!

Viel Spass beim Ausprobieren und entdecken
Sevie natural skincare
– inspired by pure nature –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.